menu close menu

Schwangerschaftsbericht einer Master-Bikini-Athletin

Wie viele schon mitbekommen haben, erwarte ich mein zweites Wunder!
Nun könnte ich hier ausgiebig berichten wie toll es ist schwanger zu sein und das ich alles durch die rosarote Brille sehe!! Ja könnte ich, da es genug Momente gibt um so zu fühlen und zu denken. Da das aber nur die halbe Wahrheit wäre, möchte ich hier mal die andere Seite nicht unerwähnt lassen.

Da meine erste Schwangerschaft vor genau 18 Monaten unkompliziert und angenehm verlief, dachte ich, das auch diese Schwangerschaft kein Problem werden sollte, wenn ich alles so mache wie bei der ersten! Da habe ich leider noch nicht damit gerechnet, das die vorangegangene Schwangerschaft noch nicht all zulange her ist und der Körper sich von jetzt auf gleich einfach auf Schwanger umstellt, was im Klartext heißt das meine Brüste in der 13 Woche schon die Ausmaße angenommen hatten, wie zu meinen Stillzeiten und auch jetzt noch in der 27 Woche einfach nicht aufhören wollen zu wachsen! Genau das gleiche mit dem Bauch! Ich fühle mich jetzt ende des 7ten Monats schon wie im 9ten Monat, vom Umfang und auch von der Schwerfälligkeit.
Ich kann zwar noch super trainieren, sofern mich meine kleine Eywa lässt und nicht andere Pläne verfolgt, aber die Müdigkeit ist manchmal dann doch so groß das ich lieber eine Pause einlege als an körperliche Grenzen zu gehen!


Auch das Gewicht macht mir jede Woche einen Strich durch meine Zunahme-Rechnung, so das ich mein Ziel immer wieder nach oben korrigieren muss! Das soll natürlich jetzt nicht bedeuten das ich hemmungslos alles in mich rein schaufel worauf ich Lust habe, NIEIN im Gegenteil, ich achte auf meine Ernährung und schaue auch das ich genug an die frische Luft komme damit ich meine 10 000 Schritte am Tag erreiche. Dennoch ist meine Waage diesmal gnadenlos! Die Frage stellt sich mir dadurch aber auch ob es am Ende doch Muskeln sind, die den Zeiger der Waage nach oben wandern lässt? Da ich über 17 Wochen absolut kein Sport machen konnte, die Übelkeit hatte mich fest im Griff ( war bei der ersten Schwangerschaft nur bis zur 12 Woche und längst nicht so schlimm) verschwanden auch langsam aber sicher die ersten Muskeln und auch die Kondition lies merklich nach. Nun wo ich wieder trainieren kann, bilde ich mir tatsächlich ein, wieder an Masse zuzulegen und Muskeln aufzubauen (ich hoffe das ist nicht nur ein Wunschgedanke oder Gefühl)!
Natürlich kann jetzt auch manch erfahrene Mama sagen, das die zweite Schwangerschaft immer anstrengender ist als die erste, da immerhin ein kleiner Wildfang von Kleinkind es nicht zulässt einfach mal Pause zu machen wenn einem danach ist. Und ich möchte mich auch nicht beklagend, da meine Maus es mir nicht all zu schwer macht, immerhin läuft sie ja jetzt und muss nicht die ganze Zeit getragen werden, aber auch das hinterher kommen mit dicken Bauch um den Nachwuchs vor Gefahren aller Art zu beschützen, kann echt anstrengend sein!
Nun möchte ich aber auch kein Blatt vor dem Mund nehmen und die Dinge ansprechen, die man am liebsten nicht anspricht aber auch ein Teil der Schwangerschaft darstellt! Und ich rede nicht nur von der Cellulite die zwangsläufig mit den Wassereinlagerungen an den Beinen sich unschön am Oberschenkel abzeichnet. Nein es ist die ständig dichte Nase, das alle 30 min auf die Toilette springen und diese lästige Atemnot bei jeder Kleinigkeit die man im Haushalt erledigen will. Vom erholsamen Nachtschlaf will ich erst gar nicht anfangen!
Was aber manchmal am schlimmsten ist, das man für Außenstehende anscheinend nie Probleme in der Schwangerschaft haben darf, da man ja eine sportliche erfolgreiche Athletin ist, die sich mit so banalen Dinge wie Müdigkeit oder Gewichtszunahme nicht herumzuschlagen braucht! Ja schön wäre es!! Auch wenn ich doch sehr sportlich bin leide ich unter den ganz normalen Schwangerschaftsbeschwerden wie jede Schwangere auch, mal mehr mal weniger! Noch bin ich, Gott sei dank, von Rückenschmerzen verschont geblieben und auch ist mein Bauch noch nicht gerissen, dennoch habe ich Probleme meine Schuhe anzuziehen oder auch jede Dusche mit Haarpflege und anziehen, verleitet mich zu einem Nickerchen danach!
Nachts schläft mir meine Hüfte ein und schmerzt wenn ich zu lange auf einer Seite liege und das morgendliche „ aus dem Bett wälzen“ wird immer uneleganter. Und da mir Sohnemann jetzt schon solche Tritte verpasst, das ich manchmal denke er will irgendwo anders raus kommen, bin ich gespannt wie das erst in 10 Wochen ist.
So nun habe ich mal ein Einblick gewährt, wie es bei einer bald 40 Jährigen Athletin in ihrer zweiten Schwangerschaft tatsächlich läuft!


Und zu guter Letzt, traue ich mir auch noch in der 31 SSW einen Flug nach Schweden zu, um meinem Mann, der dann schon fleißig dort Survival-Lehrgänge abhält, zu besuchen und mit unserer Tochter noch ein paar schöne Tage in unserem Haus im Wald zu genießen. Ich hoffe unser Sohn wird kein Schwede 🙂 !!

Bleibt aktiv meine Lieben auch wenn es manchmal schwer fällt, Eure Viola

12. April 2017 | Neuigkeiten, Wissens-Blog | 0

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*